Nur noch 40.000 WM-Tickets zu haben – DFB-Spiele ausverkauft

Abgelegt unter: WM 2014 News |

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen! Sollte diejenige Person aus dem Zitat des deutschen Dichters Matthias Claudius allerdings eine spontane Reise nach Brasilien zur WM 2014 planen, dann wird in einer allfälligen Erzählung eine Geschichte über ein WM-Spiel der deutschen Mannschaft fehlen. Denn alle Partien mit deutscher Beteiligung sind ausverkauft. Auf offiziellem Wege sind keine WM-Tickets mehr für die Auftritte der Löw-Truppe in der Gruppe G mehr zu haben.

Über 125.000 Tickets in vier Stunden weg

Fans Brasilien

Brasilianische Fans ergattern Großteil der WM-Tickets. (c) Klaus Dieter Wolf

Am vergangenen Dienstag startete die letzte Verkaufsphase für die begehrten Tickets. Bereits nach den ersten vier Stunden waren 126.837 Eintrittskarten nach dem Prinzip „First come, first serve“ vergeben worden. Darunter alle verbliebenen Tickets für die Spiele der deutschen Auswahl gegen Portugal am 16. Juni (18:00 Uhr) in Salvador, gegen Ghana am 21. Juni (21:00 Uhr) in Fortaleza und zum Abschluss am 26. Juni (18:00 Uhr) in Recife.

FIFA-Präsident Sepp Blatter verkündete persönlich über Twitter, für welche WM-Partien noch Karten zu haben sind. Insgesamt stehen noch etwas über 40.000 Tickets für zwölf Vorrundenspiele zum Verkauf, darunter Elfenbeinküste gegen Griechenland, Südkorea gegen Algerien oder Honduras gegen die Schweiz. Die K.o.-Phase sowie Eröffnungsspiel und Finale sind erwartungsgemäß bereits ausverkauft.

Deutsche Europas zahlreichste WM-Touristen
Wie der Weltverband mitteilte, ging auch in der Last-Minute-Verkaufsphase, die noch weiter andauert, der Großteil der Tickets an brasilianische Fans. Gefolgt von den USA, Kolumbien, Argentinien, Deutschland, Mexiko, Frankreich, England, Chile und Australien. Die deutschen Fans scheinen also die reisefreudigsten Europäer zu sein. Bleibt nur zu hoffen, dass möglichst viele davon eine der über 156.000 Tickets für die drei deutschen Vorrunden-Partien ergattert haben. Denn dann sind ihre Urlaubserzählungen um das Kapitel eines DFB-Spiels in Brasilien reicher.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.