Confed Cup 2013

Der Confederations Cup ist eine Art Stiefkind der großen internationalen Turniere. Der sportliche Wert wird seit jeher in Frage gestellt. Dennoch sind die großen Namen bei der mittlerweile alle vier Jahre stattfindenden Interkontinental-Meisterschaft vertreten. Seit 2001 dient das Turnier auch als Generalprobe für die Weltmeisterschaft, die jeweils ein Jahr später im selben Land stattfindet.

 

zum Wettquoten Vergleich – Confed Cup 2013 Sieger

 

Heuer findet der Confed Cup vom 15. bis zum 30 Juni in Brasilien statt. Der Ausrichter der WM 2014 will die Gelegenheit nutzen und eine gelungene Generalprobe für die Titelkämpfe im nächsten Jahr abliefern. Gespielt wird in sechs Städten, die auch bei der WM Gastgeber sein werden. Brasilia, Fortaleza, Recife, Belo Horizonte, Rio de Janeiro und Salvador da Bahia werden Schauplatz von Partien des Confederations Cup 2013 sein.

 

Tabelle Gruppe A | Confederations Cup 2013
Spiele G U V Tore +/- Punkte
1. Brasilien 3 3 0 0 9 : 2 7 9
2. Italien 3 2 0 1 8 : 8 0 6
3. Mexiko 3 1 0 2 3 : 5 -2 3
4. Japan 3 0 0 3 4 : 9 -5 0
alle Spiele und Ergebnisse der Gruppe A

 

Gastgeber Brasilien trifft in der Gruppe A auf harte Konkurrenz. Zum Auftakt wartet in Brasilia Asienmeister Japan, das sich als erste Mannschaft sportlich für die WM 2014 qualifiziert hat. Dank eines Honda-Treffers erreichte Japan gegen Australien ein Remis, das für die endgültige Qualifikation genügte. Im zweiten Spiel wartet Gold Cup-Gewinner Mexiko. Richtig weltmeisterlich wird es am letzten Spieltag: der fünffache WM-Gewinner Brasilien fordert den vierfachen Titelträger aus Italien. Die Azzurri haben sich durch den Finaleinzug bei der EM 2012 für den Konföderationen-Pokal qualifiziert, da Weltmeister Spaniern sich auch den EM-Titel gesichert hat.

 

Die Iberer bekommen es in der Gruppe B mit Uruguay, Tahiti und Nigeria zu tun. Uruguay hat sich als Gewinner der Copa America für die Teilnahme qualifiziert, Nigeria als Sieger des Afrika Cups. Der einzige Neuling, der heuer zum ersten Mal am „Festival der Meister“ teilnimmt ist der Sensationssieger der Ozeanienmeisterschaft. Zum ersten Mal in der Geschichte ging der Sieg weder an Australien noch Neuseeland. Vielmehr krönte sich Tahiti mit einem 1:0-Erfolg über Neukaledonien zum Ozeanienmeister und darf sich im Juni unter anderem mit dem regierenden Welt- und Europameister messen.

 

Tabelle Gruppe B | Confederations Cup 2013
Spiele G U V Tore +/- Punkte
1. Spanien 3 3 0 0 15 : 1 14 9
2. Uruguay 3 2 0 1 11 : 3 8 6
3. Nigeria 3 1 0 2 7 : 6 1 3
4. Tahiti 3 0 0 3 1 : 24 -23 0
alle Spiele und Ergebnisse der Gruppe B

 

Der Modus des Confed Cups ist denkbar einfach: In zwei Viergruppen spielen die Teams jeweils einmal gegeneinander. Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich das Halbfinale. Die Sieger der Vorschlussrunde bestreiten am 30. Juni im legendären Maracana-Stadion von Rio das Endspiel um den Confederations Cup.

 

Ein Blick auf die Wettquoten zum Gewinn des Confed Cup 2013 macht die Ausgangssituation mehr als deutlich: Gastgeber Brasilien und Spanien gelten als die ganz großen Favoriten auf den Titel. Während die „Selecao“ bereits insgesamt drei Mal, zuletzt zwei Mal in Folge, den Vergleich der Kontinente für sich entscheiden konnte, fehlt dem regierenden Welt- und Europameister der Confederations Cup noch in der Titelsammlung. Bei ihrem Confed Cup-Debüt scheiterten die Spanier vor vier Jahren in Südafrika überraschend an den USA.

 

Während Italien noch zum erweiterten Favoritenkreis gezählt wird, müssen Uruguay, Nigeria, Mexiko und Japan mit der außenseiterrolle vorlieb nehmen. Ein Wunder – und dementsprechend unwahrscheinlich – wäre ein Triumph von Tahiti. Die Truppe aus dem Süd-Pazifik besteht durchaus aus Amateuren. Es ist nur schwer vorstellbar, dass Bankangestellte oder Arbeiter den Superstars wie Neymar, Andrea Pirlo oder Andres Iniesta die Show stehlen.

 

zum Confed Cup 2013 Spielplan